Ulla Gläßer: LGBT-Gleichstellung im Familienrecht - alles in Ordnung? (Vortrag)

  • 50 views

  • 0 favorites

Medienaktionen

Prof. Dr. Ulla Gläßer, LL.M.

Professur für Mediation, Konfliktmanagement und Verfahrenslehre

Rechtswissenschaftliche Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

LGBT-Gleichstellung im Familienrecht - alles in Ordnung?

Der Vortrag gibt zunächst - v.a. für die Nicht-Jurist*innen - einige familienrechts-dogmatische und -geschichtliche Hintergründe, um aufzuzeigen, wie das Familienrecht häufig realen Entwicklungen und Gleichstellungsforderungen hinterherläuft.

Bei steigendem Veränderungsdruck stellt sich dann die Frage, ob die als notwendig erkannten/akzeptierten Anpassungen innerhalb des geltenden gesetzlichen Rahmens durch die Rechtsprechung vorgenommen werden (können) – oder ob der Gesetzgeber tätig werden muss, um Gesetzesänderungen herbeizuführen.

Die drei im Vortrag besprochenen Urteile zur Elternschaft von verheirateten gleichgeschlechtlichen Partnerinnen (Stichwort: „Mutterschaft im Rechtssinne“) bzw.  Transpersonen markieren aktuelle rechtspolitische "Frontlinien" bzw. "Druckpunkte", die die oben genannte Frage virulent werden lassen.

So wird exemplarisch deutlich, wie Rechtsfortbildung funktioniert - und welche Kräfte dabei wirken.

Der Vortrag fand am 10 Februar 2021 im Rahmen der Ringvorlesung „Transdisziplinäre Gender Studies und Queer Theorie an der Viadrina – Ringvorlesung“ online an der Europa-Universität Viadrina statt.

Tags:
Kategorien: Veranstaltungen

Mehr Medien in "Gender Studies und Queertheorie"