IFES-Kolloquium "Gesellschaftstransformation. (K)ein gehaltvoller Ansatz zur Analyse sozialen Wandels (im Osten Europas)?"

  • 83 views

  • 0 favorites

Medienaktionen

Ein Impulsvortrag von Raj Kollmorgen mit Kommentaren von Timm Beichelt, Dagamara Jajesniak-Quast und Amelie Kutter. Moderation: Susanne Worschech.

Nicht zuletzt das Ringen um das „Zukunftszentrum für deutsche Einheit und Europäische Transformation“ katapultierte den Transformationsbegriff wieder ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Das IFES hingegen hatte sich als Nachfolge des „Frankfurter Institut für Transformationsstudien (FIT)“ von der modernisierungstheoretisch informierten Analyse sozioökonomischer Transformationsprozesse v.a. in Mittel- und Osteuropa nach 1989 verabschiedet und auf eine kritische Sicht auf Europäisierungsprozesse im „glokalen“ Maßstab verständigt.

Mit diesem letzten Kolloqiumstermin im Sommersemester 2023 laden wir nun herzlich ein, den Gehalt von Transformationsansätzen zur Analyse sozialen – und damit auch sozial-ökologisch wie ökonomischen Wandelns – im Lichte neuer Krisenkontexte neu zu diskutieren: Inwieweit taugen die Transformationsprozesse in Mittel- und Osteuropa auch als Referenz für die tatsächlichen bzw. angesichts der Klimakrise eingeforderten sozialen Wandlungsdynamiken? Braucht es konzeptionelle Neujustierungen oder "nur" ein neues Verständnis von Transformation?

Tags:

Mehr Medien in "IFES-Veranstaltungen"